UNVERKENNBAR, DEUTLICH, KLAR – Schatten über Deutschland

Das sei „Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten“ und man habe Angst, dass „diese Ereignisse einen starken Einfluss, auf das politische Klima haben werden.“ Diese Worte konnte man, der unmittelbaren Berichterstattung, zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vernehmen. Zerborstene Glühweinstände, blutverschmierter Asphalt, das Heulen der Sirenen und ein zerstörter 40-Tonner. Diese Bilder prägen, sie machen mich unbeschreiblich wütend und werden mir lange in Erinnerung bleiben. Bald ein Dutzend Menschen ließen an dieser feigen Tat ihr Leben, Unzählige wurden schwerstverletzt.

Während die Ermittlungen noch andauerten, meldeten sich natürlich auch die Presse und einige Politiker zu Wort. Die TAZ verharmloste: „LKW tötet Menschen.“, man müsse mehr Einsatzkräfte bereitstellen, die Überwachung ausweiten, modernste Techniken anwenden und Herr Stegner hatte nichts Besseres zu tun, als den Opfern mitzuteilen, dass „es nun einmal keine absolute Sicherheit gebe.“ Die Ängste, Falschmeldungen könnten nun das Netz erobern, waren nicht zu überhören.

Ich aber kann es verdammt nochmal nicht mehr hören! Ich kann es nicht mehr hören, wie man sich derart der Realität verschließt, ich kann es nicht mehr ertragen, wie Opfer verhöhnt werden und man lediglich die Sorge hegt, man könne bei der nächsten Wahl Stimmen an Parteien verlieren, die diese Zustände aktiv verhindert hätten! Ich will und ich werde mich nicht, an Köln, Würzburg, München, Ansbach, Freiburg oder Berlin gewöhnen. Vor nicht einmal 2 Jahren war es noch unvorstellbar, dass Frauen per Strick hinter einem Auto hergezogen oder unvermittelt die Treppe herunter getreten werden. Es ist erschreckend, was aus unserem Land gemacht wurde, es ist eben nicht normal und es braucht nun klare Konzepte, die diesem Wahnsinn ein Ende setzen.

Deutschland ist zu Absurdistan verkommen und große Schuld daran trägt, die jetzige Regierung unter Kanzlerin Merkel. Wir müssen aufhören, verklausuliert zu sprechen. Nehmen wir das Blatt vom Mund, und benennen ganz deutlich, die Verantwortlichen für diese Zustände. Wir müssen lernen, dass es nicht nur in Ordnung ist, deutlich auf die Verrohung einer ganzen Gesellschaft aufmerksam zu machen, sondern von immenser Wichtigkeit, hier Ursache und Wirkung klar zu stellen! Das ist kein Verbrechen, das sind keine Fake-News – denn das, ist die bittere Realität!

Ich sage Ihnen, ja, diese Ereignisse werden die Politik verändern. Sie werden dafür sorgen, dass in Zukunft verantwortungsbewusstere Akteure, die Geschicke unseres Landes lenken. Es ist höchste Zeit, denn wir sind dabei, unser Land, auf dem Altar einer Willkommenskultur zu opfern, welche in eine Katastrophe führt. Das wollen, das dürfen und, das werden wir nicht akzeptieren.

Kolumne EINS von Florian Kohlweg – Schatten über Deutschland